Gruppentherapie

Die, in den letzten Jahren immer populärer werdende Gruppentherapie fördert in kurzer Zeit Veränderungen in verschiedenen Lebensbereichen.

Dabei wird mit Ihnen und Ihrem Kind ein Vorgespräch mit der leitenden Psychotherapeutin geführt, um Ihre Wünsche und Ziele genauestens zu erfassen und die Passung der anderen Gruppenmitglieder optimal auf die individuellen Bedürfnisse abzustimmen.

Es bestehen sowohl "störungsspezifische Gruppen" speziell für AD(H)S oder Ängste, als auch "offene" Problemlösegruppen. In letzteren sind u.a. folgende Themen relevant:
  • Psychische Stärkung durch ein Miteinander in vertrauensvoller Atmosphäre (Wir-Gefühl)
  • Entwicklung sozialer Kompetenz (Nein-Sagen, Kontakte zu anderen knüpfen, Umgang mit anderen etc.)
  • Festigung des Selbstbewusstseins durch Rollenspiele

Die Größe der Gruppe variiert zwischen 3-9 Personen. Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen.

Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung.